InRoKa-KD - Kofferfahrzeug mit Durchgang

Dies ist unser vielfach bewährtes Ausbaukonzept, der Integralkoffer Typ InRoKa-Vision KD mit Durchgang auf Basis eines 3,5 t oder 5 t Mercedes Sprinter.

Mit seinem speziellen Sicherheitskonzept (ohne seitliche Schiebetür) wird ein hervorragendes Platzangebot mit Durchgang vom Rückraum bis zum Führerhaus erzielt. Dieses Konzept haben wir nun um eine 20 cm schmalere Version ergänzt. Somit ist das Fahrzeug nicht breiter als ein herkömmlicher Sprinter-Kastenwagen.

 Fahrzeugvarianten:

InRoKa-KD - breite Ausführung (3,5t - 5t)

InRoKa-KD - schmale Ausführung (nur 3,5t)

Der Rückraumausbau mit Durchgang, der mittels Spiegelglas-Schiebetür vom Operatorraum getrennt werden kann, bietet genügend Platz für Ihre:

  • Kameraanlage
  • das notwendige Zubehör wie Kamerafahrwagen und Sicherheitstechnik
  • für Kran, Einbaukompressor und Wasseranlage
  • sowie für eine Werkbank für die Montage Ihrer Kameratechnik

Abb.: Fahrzeugrückraum mit iPEK-Rovion Kamerasystem mit 500 m Kabeltrommel und SAT-Anlage

Abmessung Kofferaufbau 3,5t (LxBxH):

  • Innen: 3650 x 2130 x 2050 mm
  • Außen: 3750 x 2230 x 2150 mm

Abmessung Kofferaufbau 5t (LxBxH):

  • Innen: 3980 x 2130 x 2050 mm
  • Außen: 4080 x 2230 x 2150 mm

Das Konzept der schmalen Ausführung ähnelt der breiten Ausführung, wir haben jedoch auf ein Schrankregalsystem verzichet und die Werkbank hinter der Kameraanlage platziert. So erzielen wir auf der rechten Seite jede Menge Stauraum für Ihre sperrige Gegenstände und bietet Platz für Ihre:

  • Kameraanlage
  • das notwendige Zubehör wie Kamerafahrwagen und Sicherheitstechnik
  • für Kran, Einbaukompressor und Wasseranlage
  • sowie für eine Werkbank für die Montage Ihrer Kameratechnik

Abb.: Fahrzeugrückraum mit iPEK-Rovion 300m Kamerasystem, Agilios Schiebesystem und jeder Menge Zubehör 

Abmessung Kofferaufbau (LxBxH):

  • Innen: 3650 x 1950 x 2050 mm
  • Außen: 3750 x 2050 x 2150 mm

 Operatorraum und Führerhaus:

Durch die Schiebetür des Rückaums oder durch die Beifahrer-Eingangstür gelangt man sicher (und trocken) in den Operatorraum. Dieser ist ausgestattet mit:

  • drehbarer Beifahrerstuhl für 2. Operator
  • Schreibtisch mit Schubladenunterschrank
  • Steuergeräte und Dokumentationstechnik
  • Sitzbank für Gast
  • Regale und Schränke
  • LED-Beleuchtungstechnik
  • Li-Ionen -gestützte Energieversorgung

Abb.: Schreibtisch mit DCX5000 Bedienpult und 19"-Rack für Rovion-Steuergerät, PC und Hauptschalter, Monitore für Video und PC (2x für WinCan-3D)

Abb.: Sitzbank mit intergriertem Akku-Pack, Regale und Kleiderschrank vom Führerhaus betrachtet links

Abb.: Blick in Operatorraum und Führerhaus von der Schiebetür am Rückraum aus






Download: