Brunnen-TV-Inspektionsfahrzeuge

Unsere Brunnen-TV-Fahrzeugausbauen auf Basis eines Kastenwagens oder Intergralkoffers haben sich im Alltag bewährt. Durch die Trennung von Operatorraum (als Büro und Bedienerraum) und dem Fahrzeugrückraum (für Kabeltrommeln und Zubehör) kann der Arbeitsplatz des Inspekteurs praxisorientierter gestaltet werden.

Der Einsatz einer TV-Brunnenanlage mit 50 bar druckdichter Kameratechnik und Kabellängen bis 500 m bringt Sie in die Lage, ein breites Spektrum an Anforderungen zu erfüllen. Die Energieversorgung wird bei diesen Fahrzeugen über Gel-, Li-Ionen Batterien oder Generatoren realisiert.

     Ausbaumöglichkeiten:

  • Basisfahrzeug: VW Crafter, MB Sprinter (oder ähnlich) mit Hochdach, mittlerer Radstand, 1 x Schiebetür seitlich (re) und 2 x Flügeltür hinten (270° öffnend)
  • für Brunnensysteme mit Kabeltrommeln RAX300 (bis 300 m) und RAX500 (bis 500 m)
  • Operatorraum mit 19”-Rack, Schreibtisch, Regalen, Schrank, Wandisolierung und -Verkleidung
  • Rückraum mit Regalen, Rahmen für Kabeltrommel, Dreibock für Kamerazentrierung, diversen Schwerlastauszügen, Generator, Wasseranlage und Kran





Download:


Rückraumvarianten

Ausbau Kastenwagen

  • Alu-Riffelblech Auskleidung
  • Rahmen für die Kameraanlage und Schwerlastauszug
  • Stauraum für sperrige Gegenstände
  • mit Multifunktionsdreibock mit großer Umlenkrolle
  • Einbaukompressor und Wasseranlage

Abb.: Fahrzeugrückraum mit iPEK-Rovion RAX500 Kabeltrommel, 500 m Kabeltrommel, RCX110 Brunnenkamera und einem Schwerlastauszug

Ausbau Integralkoffer

  • Rahmen für die Kameraanlage und Schwerlastauszug
  • Stauraum für sperrige Gegenstände, wie Brunnen-Dreibaum usw. 
  • großes Regalsystem für das notwendige Zubehör 
  • Einbaukompressor und Wasseranlage
  • Werkbank und vieles mehr

Abb.: Fahrzeugrückraum mit iPEK-Rovion RAX500 Kabeltrommel, 500 m Kabeltrommel, RCX110 Brunnenkamera und einem Schwerlastauszug








 Operatorraum

Unsere Brunnen-TV-Inspektionsfahrzeuge bieten dem Operator und seinen Gästen reichlich Platz, als Bedienerzentrale und Büro. Mit Rückraumüberwachung und Freisprechanlage steht man mit dem Rückraum im ständigen Kontakt.   

  • Dach- und Wandisolierung, Wandverkleidung
  • Magnetwand für Pläne und Aufträge
  • Schreibtisch mit Schubladenfächern
  • Sitzbank mit Staurraum
  • Druckerregal mit Drucker, Fach mit Klappe und Ablagen
  • 19"-Rack (Tischunterbau) mit integriertem Steuergerät und PC
  • 2x 21"-PC Monitore für Brunneninspektionssoftware
  • 17"-TFT-Monitor für das Videobild des Fahrwagens 
  • LCD-Videomonitore 8,4" (Color) für Rückraumüberwachung  
  • Wechselsprechanlage für Rückraum/Operator
  • Dachluke mit Lüfter oder Klimaanlage
  • Zusatzheizung
  • 12V (DC) Beleuchtung, zentral schaltbar

Abb.: Schreibtisch mit DCX5000 Bedienpult und 19"-Rack für Rovion-Steuergerät, PC und Hauptschalter, Monitore für Video und PC